Der Zwinger „Copper-red´s“ ist eine kleine Liebhaberzucht von Welsh Springer Spaniel.

Mein Mann ist seit vielen Jahren Inhaber des Jagdscheines. 2001 begannen wir mit der Suche nach einem mittelgroßen Jagdhund. Bei einer Zuchtschau des Jagdspaniel-Klubs sahen wir den ersten Welsh. Zwei Jahre lang informierten wir uns über die Rasse. Als unser jüngster Sohn drei Jahre alt war, haben wir uns 2003 einen Welpen geholt.

Obwohl Lena aus keiner jagdlichen Zucht stammt, haben wir sie jagdlich ausgebildet. Das sie sichtlaut ist , war uns bald klar. Dann warteten wir ab, ob auch noch der Spurlaut kommt. Doch bis heute hat sie uns den Gefallen nicht getan. Trotzdem erfüllt sie alle anderen Anforderungen an einen Jagdhund bestens und hat auch die jagdliche Brauchbarkeitsprüfung bestanden.

Nachdem das HD-Ergebnis sehr gut ausgefallen ist und sie ihre Zuchttauglichkeit erhalten hat, habe ich es gewagt, mit ihr auf eine Ausstellung zu gehen. Die ersten Erfolge konnten sich sehen lassen. Dann haben wir uns entschlossen, uns an das "Abenteuer" Züchten zu wagen.

Mit dem tschechischen Rüden "Hatstone´s Single" , der jagdlich geführt wird und viele jagdliche Erfolge vorweisen kann, hofften wir den Spurlaut wieder zu beleben.

Mitte März 2007 fiel dann der erste Wurf im Kennel "Copper-red's". Es waren 2 Rüden und 4 Hündinnen. Von den Hündinnen durfte "Annie" bei uns bleiben.

Mitte Mai 2011 folgte der B-Wurf aus unserer Annie. Sie wurde Mutter von 5 Rüden und 1 Hündin. Alle Welpen wurden verkauft. Anfang Janurar 2012 kam dann ein Rüde aus dem Wurf zu uns zurück. Aus zeitlichen Gründen mussten die Besitzer sich von "Lasse" trennen. Seither lebt er bei uns. und wird hobbymäßig im Trailen ausgebildet.

2013

Im Mai (Pfingstsonntag) wurden 8 Welpen geboren (4 Rüden/4 Hündinnen). Aus diesem Wurf haben wir uns eine Hündin behalten, nachdem sich für unseren "Lasse" kurzfristig ein ganz toller Platz in Finnland gefunden hat. Dort lebt er zusammen mit einem weiteren WSS-Rüden bei einer vierköpfigen Familie und muss nun nicht mehr unter den Läufigkeiten unserer Damen "leiden".